Ringgrößen

So bestimmst Du Deine Ringgröße:

 

Um die richtige Ringgröße zu ermitteln, gibt es 2 verschiedene Möglichkeiten:

Variante 1: Du ermittelst Deine Ringgröße mittels einer Ringschablone

Variante 2: Diese Methode zur Ermittlung Deiner Ringgröße ist perfekt, wenn Du gerade kein passendes Schmuckstück zum Ausmessen zur Hand hast.

Bei diesem Vorgang ist zunächst etwas Bastel-Arbeit gefragt.

  • Nimm ein Stück Papier und schneide daraus einen Streifen, der etwa 5 mm breit und 10 cm lang ist.
  • Wickel den Streifen anschließend um den Ringfinger und ziehe ihn zu. Das Papier sollte dabei allerdings auf keinen Fall einschneiden.
  • Markiere die beiden Punkte an denen der Streifen zugezogen wurde mit einem Bleistift.
  • Öffne den Streifen wieder und messe den Abstand zwischen den beiden Punkten in Millimetern aus.

Das Ergebnis ist der Innendurchmesser Deines Rings. Schlage diesen anschließend wieder in unserer Größentabelle nach.

Tipp: Deine Finger sind nicht zu jeder Tageszeit gleich dick. Messe daher nach Möglichkeit nicht nur einmal, sondern über den Tag verteilt jeweils morgens, mittags und abends. Wähle dann das Ergebnis mit dem größten gemessenen Umfang. So kannst Du sicher sein, einen Ring zu wählen, der perfekt passt.

Du kannst Dir hier unsere Ringschablone einfach als PDF-Datei runterladen.

 

Internationale Umrechnungstabelle für Ringgrößen in Deutschland

Einfach mit unserer internationalen Ringgrößentabelle die Größe anhand des inneren Durchmessers (∅ mm) herausfinden. Die Umrechnungstabelle für Ringe berücksichtigt die in Deutschland gültigen Maße. Sie erleichtert die Umrechnung von in Amerika und Kanada (USA/CAN), England (UK), Frankreich und der EU (FRA/EU) oder Japan (JPN) gebräuchlichen Größen.
Die Ringgröße – die Du bei der Bestellung angibst – entspricht der deutschen Größenangabe.

Tabelle zur Umrechnung in deutsche Größen (Innendurchmesser ∅ mm):